Die Grenze bei Mitbewohnern im Mietobjekt

Vermieter und Informationspflicht

Wenn der Wohnraum knapp ist und die Mieten immer teurer werden, nehmen gerade einkommensschwache Familien auch ein beengtes Wohnen in Kauf. Grundsätzlich darf der Mieter enge Familienangehörige auch ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters bei sich aufnehmen. Dazu zählen Ehepartner und natürlich auch die eigenen Kinder. Doch wo ist die Grenze? Müssen Vermieter es hinnehmen, […]

Lesen Sie weiter


Mehrfachkündigung ist laut BGH möglich

Immobilienmakler und Steuerfragen

Mietrückstand bei Immobilien führt häufig zwischen Vermietern und Mietern zu Streit. Im Herbst letzten Jahres hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Rechte von Vermietern gestärkt. Nach dem Urteil wird die zusätzlich ausgesprochene ordentliche Kündigung bei Mietzahlungsverzug nicht automatisch hinfällig, auch wenn der Mieter seine Schulden nachträglich bezahlt hat.   Laut BGH ist Mehrfachkündigung bei Immobilien möglich […]

Lesen Sie weiter


Urteil zur Nebenkostenabrechnung im Mehrfamilienhaus

Eigenbedarf bei Zweitwohnsitz

Der Streit über die Höhe der Nebenkostenrechnung beschäftigt immer wieder Deutschlands Gerichte. Anfang dieses Jahres hat der Bundesgerichtshof (BGH) dazu ein grundlegendes Urteil (7.2.2018 VIII ZR 189/17) zu Gunsten der Mieter gefällt. Es besagt: Streiten sich Vermieter und Mieter einer Wohnung im Mehrfamilienhaus darüber, ob eine Nebenkostennachzahlung berechtigt ist, liegt die Darlegungs- und Beweislast beim […]

Lesen Sie weiter


Hohes Maß an Mieterzufriedenheit in Deutschland

Rechte & Pflichten vom Wohneigentümer

In Deutschland gibt es mehr Mieter- als Eigentümerhaushalte. Dabei werden von den 21 Millionen Mietwohnungen 15 Millionen von privaten Kleinvermietern angeboten. Dass es so viele Miethaushalte gibt, liegt laut einer Umfrage des Meinungsinstitutes Civey auch daran, dass viele Mieter mit dem Vermieter ihrer Wohnung oder ihres Hauses überdurchschnittlich zufrieden sind. Auf dieses Ergebnis weist der […]

Lesen Sie weiter


Immobilie mit Erker für mehr Wohnkomfort

Dachloggia als Alternative zum Balkon

Der Begriff Erker kommt aus dem Französischen. Das Wort „arquière“ bedeutet „Schützenstand“ oder „Schießscharte“. Denn ursprünglich diente der Erker als Schutz an Wehrbauten. Durch ihn hatte der Hausherr einen Rundumblick über sein Anwesen. So konnte er mögliche Angreifer frühzeitig entdecken und in die Flucht schlagen. Später wurde der geschlossene und häufig über  mehrere Stockwerke reichende […]

Lesen Sie weiter