Smart Home oder Intelligentes Wohnen für Sicherheit Energiesparen

Smart Home – Ein Markt mit Wachstumspotenzial

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es herrlich, morgens in ein vorgeheiztes Badezimmer zu kommen. Und in der Küche wartet bereits der frisch gebrühte Kaffee auf einen. Dabei handelt es sich nicht um Zauberei. Nein – Dank der modernen Smart Home-Technik ist dies für viele Menschen bereits Normalität. Eine Studie des Marktforschungsinstitutes Splendid Research aus dem Jahr 2017 hat herausgefunden, dass bereits 36 Prozent der Verbraucher zwischen 18 und 69 Jahren Zuhause Smart Home-Anwendungen nutzen. 40 Prozent zeigen sich interessiert und lediglich jeder Vierte lehnt eine solche Nutzung generell ab.

 

Smart Home-Anwendungen auf verlangsamten Wachstumskurs

Der Studie zufolge besitzen Smart-Home-Nutzer vor allem Anwendungen aus den Bereichen Energiemanagement, Unterhaltung und Kommunikation. Steigender Wachstum ist bei Anwendungen, die die Wohn- und Gebäudesicherheit betreffen, zu erwarten. Dazu zählen z. B. Bewegungsmelder im Haus, die mit Überwachungskameras verbunden sind. Für diese Technik interessieren sich auch die bisherigen Nichtnutzer. Sie möchten dadurch ihr Haus oder ihre Wohnung besser vor Einbruch schützen.

Die Studie zeigte jedoch, dass das Wachstum des Smart Home-Marktes in den letzten zwei Jahren langsamer war, als erwartet. Die Befragten nannten als Grund für ihre Skepsis gegenüber der Hausautomatisierung die verwirrende Vielfalt an Anbietern und Anwendungen. Ein weiterer Kritikpunkt war, dass die Funkstandards und -systeme unterschiedlicher Hersteller häufig nicht kompatibel sind. Als größte Sorge wurde jedoch der Punkt Datensicherheit bzw. Schutz der Privatsphäre genannt.

 

Wichtige Tipps zum Schutz Ihres Hauses

Um sich vor Hackerangriffen zu schützen, sollten die Datenverbindungen Ihrer Smart Home-Technik immer verschlüsselt sein. Auch ist es wichtig, Updates immer sofort zu installieren, um dadurch eventuelle Sicherheitslücken zu vermeiden. Aber natürlich sollten Sie sich nicht nur auf den digitalen Schutz verlassen. Sicherheitsschlösser, einbruchssichere Fenster und verstärkte Türen sind auch bei der neuesten Smart Home-Technik empfehlenswert. Sie sind auf der Suche nach einem „intelligenten“ Haus? Dann seien Sie smart und kontaktieren Sie einen RE/MAX-Makler in Ihrer Nähe. Dieser hilft Ihnen, eine Traumimmobilie zu finden, die für Sie mitdenkt.