Der Verkauf einer Luxusimmobilie braucht Fingespitzengefühl.

Was ist eigentlich eine Luxusimmobilie?

Häufig wird in Immobilienanzeigen von einer Luxusimmobilie bzw. einer Luxuswohnung gesprochen. Allerdings werden die Bezeichnungen zum Teil nur zu Marketingzwecken verwendet, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Käufern auf sich zu ziehen. Der Leser von solch einer Anzeige verspricht sich automatisch einen gewissen Komfort sowie eine glamouröse Optik. Beim Besichtigungstag ist dann die Enttäuschung groß, wenn sich die Immobilie als wenig luxuriös entpuppt. Tatsächlich sind Luxusimmobilien bei Immobilienmaklern ein eigenes Segment. Damit eine Immobilie wirklich einem Exklusivobjekt entspricht, muss sie bestimmte Faktoren erfüllen. Diese haben dann Auswirkungen auf den Preis. In diesem Beitrag von RE/MAX Germany erfahren Sie mehr über den Verkauf von Luxusimmobilien.

 

Die wichtigsten Merkmale einer Luxusimmobilie.

Bevor ein Immobilienmakler eine Immobilie zur Luxuskategorie zählt, muss diese bestimmte Kriterien erfüllen. Streng genommen erfüllen nur ca. zehn Prozent der Immobilien den Standard einer echten Luxusimmobilie. Es gibt zwar keine Checkliste, die ein Makler abhaken kann, aber es gibt gewisse Merkmale, die eine solche exklusive Immobilie erfüllen muss und den Unterschied zum gehobenen Objekt ausmachen. Das fängt schon beim Architekten an. So sind viele Luxusimmobilien von einem renommierten Architekten entworfen worden.

Ein weiterer Aspekt ist der Standort. Echte Luxusimmobilien haben in der Regel eine erstklassige Lage mit einer schönen Aussicht. Das heißt, meist sind sie in exklusiven Wohngegenden (Villengegenden, Altstadtbereich) angesiedelt statt in einem Gewerbegebiet, oder an einer befahrenen Straße gelegen. Die Gegenden von Luxusimmobilien sind meist eher ruhig und zeichnen sich durch viel Grün (Parkanlagen) in der Umgebung aus. Häufig befinden sich in der Nähe auch exklusive Sport-, Essens- oder Einkaufsmöglichkeiten wie Golfplätze, Yachthäfen, exklusive Restaurants und Fitnessstudios oder Luxusboutiquen. Auch eine gewisse Größe ist ein Merkmal, welches auf eine Luxusimmobilie hindeutet. Großzügig gestaltete, herrschaftliche Räume, die ihren Bewohnern Raum zur freien Entfaltung lassen, sind ein Muss.

 

Die Qualität macht bei Luxusimmobilien den Unterschied.

Das Hauptkennzeichen einer Luxusimmobilie ist jedoch die Ausstattung und die Ästhetik. Hier zählen die Qualität und der optische Genuss. Dies beginnt beim Küchen- und Sanitärbereich. So findet man in einer Luxusimmobilie nur Markenküchen und auch der Badbereich gleicht eher einer Wellnessoase (Regendusche, freistehende Badewanne, usw.). Die Fußböden sind aus edlen Materialien wie exklusive Fliesen, Parkett, Marmor oder Naturstein. Gerade in neueren Immobilien ist meist eine Fußbodenheizung installiert.

Das Thema Technik hat in den letzten Jahren einen großen Aufwind erfahren. So werden gerade in Luxusimmobilien viele Geräte automatisch gesteuert (Smart-Home). Den Bewohnern soll das Leben so einfach und angenehm wie möglich gemacht werden. Schließlich grenzen bestimmte Einbauten und Services wie Kamin, Swimmingpool, eigener Fitnessraum oder ein Concierge-Service, eine echte Luxusimmobilie von einem gehobenen Objekt ab. Und auch die Außenanlagen gleichen bei einer Luxusvilla mehr einer parkähnlichen Anlage als einem Garten.

 

Luxus hat auch bei Immobilien seinen Preis.

Heutzutage spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. So gehört Photovoltaik gerade bei neuentstehenden Luxusimmobilien mittlerweile fast schon zum Standard. All diese Faktoren vereint machen eine Immobilie einzigartig und hierauf kommt es bei einer Luxusimmobilie an. Sie muss sich von der breiten Masse an Immobilien unterscheiden. Natürlich hat diese Individualität und Exklusivität auch ihren Preis. Aus diesem Grund kann sich eine Luxusimmobilie auch nur eine begrenzte Käuferschaft leisten.

Dies macht den Verkauf im Luxussegment nicht immer einfach. Gerade bei exklusiven Objekten gehört für einen Immobilienmakler viel Fingerspitzengefühl für die richtige Vermarktung dazu. Es geht darum, den bestmöglichen Preis zu erzielen. Die Klientel ist meist anspruchsvoll und erwartet in der Regel auch einen exklusiven Service vom Makler. Aus diesem Grund spezialisieren sich manche Immobilienmakler auch auf die Vermittlung von Luxusimmobilien.