Zimmerpflanzen Zuhause

Zimmerpflanzen gesund überwintern.

In der Winterzeit brauchen unsere Zimmerpflanzen besonders viel Pflege und Aufmerksamkeit. Denn die trockene Heizungsluft und das mangelnde Tageslicht setzen unseren grünblättrigen Mitbewohnern leider zu. RE/MAX Germany hat ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihre Pflanzen trotz trockener Zimmerluft und weniger Sonnenlicht gut durch den Winter bekommen.

 

Zimmerpflanzen brauchen im Winter Luft, Licht und Liebe.

Zu wenig Licht, trockene, warme Heizungsluft und zu viel Dünger können unsere Zimmerpflanzen schwächen und für Krankheiten anfällig machen. Auch besteht dadurch die Gefahr, dass sich Schädlinge wie Spinnmilben, Blatt-, Schmier- und Schildläuse leichter ausbreiten. Falls es nicht möglich ist, die Pflanzen nah am Fenster zu platzieren, können Sie den Lichtmangel auch mit einer LED-Beleuchtung ausgleichen.

Um einem Schädlingsbefall vorzubeugen, sollten Sie die Pflanzen alle vier bis sechs Wochen mit lauwarmem Wasser abduschen. Großblättrige Gewächse können Sie stattdessen auch gelegentlich mit einem weichen, feuchten Lappen abwischen. Dies hat den positiven Nebeneffekt, dass dadurch auch der Staub von den Blättern abgewaschen wird, der ebenfalls Licht abfängt.

Sofern die Pflanzen nicht in voll beheizten Räumen stehen, benötigen sie während der Wintermonate weniger Wasser und Nährstoffe. Denn in dieser Zeit wachsen sie langsamer als sonst. Gießen Sie Ihr Lieblingsgrün nur, wenn die Erde oben auf dem Topf trocken aussieht. Am besten benutzen Sie dazu Wasser in Zimmertemperatur. Da die meisten Pflanzen keine Staunässe vertragen, ist es ratsam, das überschüssige Wasser im Untersetzer oder Übertopf immer auszuschütten.

 

Mehr Feuchtigkeit für unsere Zimmerpflanzen während der Winterzeit.

Das Besprühen der Pflanzen mit kalkarmen Wasser, vorzugsweise Regenwasser, schafft Abhilfe gegen die trockene Luft in den beheizten Räumen. Auch ein Luftbefeuchter sorgt für eine feuchtigkeitshaltigere Zimmerluft. Nehmen Sie sich während der Wintermonate die Zeit, um Ihre Pflanzen ausgiebig zu inspizieren. So werden Schädlinge frühzeitig entdeckt. Anhand von Beschreibungen in Fachbüchern, im Internet oder auf den Seiten der Pflanzenschutzämter lassen diese sich schnell zuordnen. Hier finden Sie auch zusätzliche Tipps für die richtige Pflege von Pflanzen in der Winterzeit.