Das schwimmende Haus macht mobil

Hausboot – die etwas andere Immobilie

Das Hausboot ist längst nicht mehr nur ein alternativer Wohnsitz für Eigenbrötler und Eremiten. Heute zieht es zunehmend gestresste Städter auf das Wasser. Sie möchten mit einer schwimmenden Immobilie gerne nah an der Natur wohnen. Hat doch das Element Wasser eine wohltuende Wirkung auf das Nervensystem.

 

Mit schwimmender Immobilie ist man „Mobile“

Wie viele Häuser auf dem Wasser es hierzulande gibt, ist in keinem Register erfasst. Denn die „Floating Houses“ an der Ostsee, auf der Schlei, auf dem Rhein oder der Havel sind nicht grundsteuerpflichtig. Der neue Wohntrend überfordert die Ämter. Regelungen gibt es bislang nur ansatzweise. Und gerade darum muss, wer auf dem Wasser wohnen will, einen Behördenmarathon absolvieren. Auch das „wo“ ist zu überdenken, denn Wasserflächen sind öffentlich. Doch hier und dort werden Ausnahmen gemacht.

Hausboote unter 25 Meter Länge gelten als „Sportboote mit schwacher Motorisierung“ und dürfen – von den Besitzern eines Bootsführerscheines – manövriert werden. Festliegende Hausboote sind mittlerweile baugenehmigungspflichtig.

Zwar gestaltet sich die Kreditvergabe für solch ein ausgefallenes Bauvorhaben noch etwas zögerlich. Doch finanziell betrachtet lohnt der Hausbootbesitz, nicht nur weil die Grundstückspreise entfallen: Das schwimmende Haus gilt nicht als Immobilie, sondern als „Mobile“ und kann somit als mobiles Wirtschaftsgut steuerlich abgeschrieben werden. Besonders lukrativ ist es, das Haus auf dem Wasser zu vermieten.

Doch der Trend geht dahin, das Boot ganzjährig selbst zu bewohnen. Und auch bei der Ausstattung kleinerer Hausboote muss man auf Luxus wie Fußbodenheizung oder Kamin nicht verzichten. Ein Nachteil der Wohnkähne ist die aufwendige Wartung: Alle zwei bis drei Jahre müssen sie in der Werft überholt werden.

 

Hausboot oder Haus? Mit RE/MAX kein Problem

Für die REMAX-Makler geht es darum, die Wohnträume Ihrer Kunden zu erfüllen. Von daher begeben sie sich natürlich auch auf die Suche, wenn der Kunde seine Wohnzukunft in einem Haus auf dem Wasser sieht. Als Immobilien-Profis kennen sie sich auch mit diesen besonderen Immobilien aus und können Sie beraten, worauf zu achten ist. Damit nach dem Kauf nur das Hausboot und nicht auch der Hausbootkäufer nah am Wasser gebaut ist.