Mehrfamilienhaus und Kosten für den Aufzug

Urteil zum Aufzug im Mehrfamilienhaus

Der Einbau eines Aufzugs sorgt für Barrierefreiheit und erhöht normaler Weise den Wohnkomfort. Doch ein Lift befördert nicht nur die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in die Höhe, sondern auch die Betriebskosten. Aus diesem Grund wollte sich die Eigentümerin einer Erdgeschosswohnung nicht an den Kosten für einen Aufzug  beteiligen. Denn für sie bringt dieser keinerlei Nutzen. Jetzt […]

Lesen Sie weiter


Mieterhöhung: Zahlung signalisiert Zustimmung

Wohnung mieten trotz Mieterhöhung

Eine Wohnung mieten beinhaltet verschiedene Pflichten. In einem aktuellen Urteil entschied der Bundesgerichtshof, dass die Zustimmung für eine Mieterhöhung jedoch in dem Moment erfolgt ist, wenn der Mieter die erhöhte Miete vorbehaltlos zahlt. In so einem Fall hat der Vermieter dann kein Recht darauf, noch eine zusätzliche schriftliche Zustimmung zu verlangen.   Wohnung mieten trotz […]

Lesen Sie weiter


Duldungspflicht bei Modernisierungsmaßnahmen

Die Modernisierung einer Immobilie

Mieter einer Immobilie sind nach § 555 d dazu verpflichtet, eine Modernisierungsmaßnahme zu dulden. Aber nur, wenn diese keine unzumutbare Härte für sie darstellt. Denn die Duldungspflicht hat ihre Grenzen. Dies zeigt ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Ist eine Modernisierungsmaßnahme so weitreichend, dass sie den Charakter einer Mietsache grundlegend verändert, hat der Mieter das […]

Lesen Sie weiter


Bei Eigenbedarf die Anbietpflicht nicht vergessen

Der Vermieter hat Anbietpflicht beim Eigenbedarf

Bei Kündigung wegen Eigenbedarf muss der Vermieter seiner Anbietpflicht nachkommen. Besitzt er mehrere Wohnungen in einem Haus oder einer Wohnanlage, muss er dem gekündigten Mieter eine Alternativwohnung anbieten. Dies gilt sowohl für freistehende Wohnungen als auch für welche, die erst im Zeitraum der Kündigungsfrist frei werden (BGH, VIII ZR 311/02). Dabei spielt es keine Rolle, […]

Lesen Sie weiter


Tipps für unverheiratete Paare beim Immobilienkauf

Junges Paar beim Immobilienkauf

In Deutschland leben Millionen Paare ohne Trauschein zusammen. Das kann viele Vorteile haben, im Falle eines gemeinsamen Immobilienkaufs gibt es jedoch einiges zu beachten. Dadurch wird vermieden, dass einer der Partner im Falle einer Trennung oder beim Tod des Partners benachteiligt wird. Während Ehepartner in der Regel im Güterstand einer Zugewinngemeinschaft leben, gibt es für […]

Lesen Sie weiter


Hausverkauf – Die Klausel „gekauft wie gesehen“

Klauseln beim Hausverkauf

In Zeiten niedriger Zinsen stecken viele Anleger ihr Geld in den Kauf einer Immobilie. Da Baugrundstücke immer rarer werden, ist der Kauf eines Hauses in attraktiver Lage besonders beliebt. Damit spart man sich zudem die oft anstrengende Bauphase. Es gibt aber nur wenige Altbauten, die gänzlich frei von Mängeln sind. Diese fallen bei einer Besichtigung […]

Lesen Sie weiter


Wissenswertes rund um die Schneeräumpflicht

Schneeräumen eine Pflicht für Vermieter oder Mieter

Viele Menschen freuen sich, wenn endlich der erste Schnee im Jahr fällt. Die Schneeschaufel gehört allerdings zu den weniger beliebten  Gerätschaften. Aus diesem Grund stellt sich alle Jahre wieder die Frage: Wer muss eigentlich wann und wo Schnee räumen? Grundsätzlich muss der Hauseigentümer dafür sorgen, dass die Gehwege entlang seines Grundstückes frei von Schnee und […]

Lesen Sie weiter


Mehr Wohnraum durch Gebäudeaufstockung

Mehr Wohnraum durch Aufstockung

Was tun, wenn das Eigenheim zu klein wird, weil z. B. Familienzuwachs ins Haus steht oder Sie mehr Platz für ein Home-Office brauchen? Eine Möglichkeit zusätzlichen Raum zu schaffen, ist eine Aufstockung. Dadurch vermeiden Sie es, den eigenen Garten zuzubauen oder dem Nachbarn zu nahe zu rücken. Eine Aufstockung kann entweder auf dem bereits vorhandenen […]

Lesen Sie weiter


Das Teilzeit-Arbeitszimmer und die Steuer

Home Office und Steuern

Heute in der Firma, morgen zu Hause arbeiten: Das Home-Office gehört längst zum Alltag vieler deutscher Arbeitnehmer. Leider gilt nach wie vor die Grundsatzentscheidung des Bundesfinanzhofes nach dem Motto „ganz oder gar nicht“. Demnach kann ein Mitarbeiter, der einen Teil seiner Arbeit Zuhause am Schreibtisch erledigt, dies nicht als Werbungskosten oder Betriebsausgaben von der Steuer […]

Lesen Sie weiter