Die Modernisierung einer Immobilie

Steuerliche Anreize für Neubau-Mietwohnungen

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist nach wie vor angespannt. Vor allem in den Großstädten fehlt es weiterhin an Wohnungen. Um den Wohnungsmarkt zu entlasten, hat das Bundeskabinett 2016 eine Sonderabschreibung für den Neubau oder Erwerb von Mietwohnungen beschlossen. Diese soll einen Anreiz für private Investoren schaffen. Um sie zu erhalten, müssen die Investoren den Bauantrag für die Immobilie jedoch bis zum 31. Dezember 2018 stellen. Außerdem müssen die entstehenden oder erworbenen Eigentumswohnungen mindestens zehn Jahre vermietet werden.

 

Sonderabschreibungen für neue Mietwohnungen sind limitiert

Der zeitlich befristete Steuerbonus sorgt für eine schnelle und kurzfriste Ersparnis. So dürfen im Jahr der Anschaffung oder Herstellung sowie im darauffolgenden Jahr jeweils zehn Prozent zusätzlich zu den regulären zwei Prozent der linearen Abschreibung abgesetzt werden. Im dritten Jahr sind es bis zu neun Prozent der Bemessungsgrundlage.

 

Es werden allerdings nur Wohnungen gefördert, die auch für mittlere und untere Einkommensgruppen bezahlbar sind. Aus diesem Grund muss eine Baukostenobergrenze von 3.000 EUR pro qm² Wohnfläche eingehalten werden. Davon sind maximal 2.000 EUR je Quadratmeter steuerlich absetzbar. Wer also z. B. 350.000 Euro (Maklercourtage, Notarkosten und Grunderwerbsteuer inkl.) in eine 100 qm² Wohnung investiert, darf, abzüglich des Grundstückspreises, auf höchstens 300.000 EUR Bemessungsgrundlage kommen. Davon kann er in den ersten drei Jahren 105.0000 EUR absetzen. Das ergibt bei einem Spitzensteuersatz von z. B. 33,3 Prozent 35.000 EUR Steuerersparnis. Die Sonderabschreibung gilt bis einschließlich 2022.

 

Auch für den Standort gelten bestimmte Bedingungen: Zum Fördergebiet gehören Gemeinden, deren Mietniveau mindestens fünf Prozent über dem Bundesdurchschnitt liegt. Bemessen wird dies nach den Mietstufen IV bis VI des Wohngelds. Die sechste Stufe wird in Groß- und Universitätsstädten wie Hamburg, München, Köln, Stuttgart, Frankfurt und Wiesbaden erreicht. Ebenfalls förderfähig sind Gebiete mit Mietpreisbremse (§556d BGB) und mit abgesenkter Kappungsgrenze (§ 558 Absatz 2, Satz 2 und 3, BGB).

 

Sonderabschreibung nutzen

Möchten auch Sie von den Sonderabschreibungen profitieren und Ihr Geld in einen Mietneubau investieren? Dann setzen Sie sich in Kontakt mit einem der RE/MAX-Makler in Ihrer Nähe. Dieser verfügt über ein weitreichendes Netzwerk und hilft Ihnen, das passende Grundstück oder die passende Immobile zu finden. Damit Sie Ihren Bauantrag noch rechtzeitig einreichen und kein Geld verschenken.