Was ist eigentlich ein Passivhaus?

Immobilien-Lexikon Passivhaus

Wenn man das Wort „Passivhaus“ hört, ist es zunächst schwierig, sich darunter etwas Konkretes vorzustellen. Wie kann ein Haus denn passiv sein? Der Wortteil „Passiv“ bezieht sich auf die passive Erwärmung einer Immobilie: Ein Passivhaus nutzt nämlich die im Haus vorhandenen Energiequellen wie z. B. die Wärme durch Sonneneinstrahlung, elektrische Geräte und sogar von Personen […]

Lesen Sie weiter


Minihaus – Viel Komfort auf wenig Raum

Wohnen im Minihaus

„My home is my castle“? – da sind  die Anhänger der Tiny-House-Bewegung ganz anderer Meinung. Die Gegenbewegung zur Wohnraumaximierung heißt „Downsizing“. Dabei ist das sogenannte Tiny Home (Mini- oder Singlehaus) längst nicht mehr nur ein Trend, sondern es ist zum Ausdruck eines Lebensgefühls geworden. Das Ganze hat jedoch nichts mit Puppenstubenromantik zu tun. Denn Minihäuser […]

Lesen Sie weiter


Nicht immer ist die WEG unauflöslich

Rechte & Pflichten vom Wohneigentümer

Nach Paragraph 11 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) ist eine Wohneigentümergemeinschaft unauflöslich. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Wenn einer ständig querschießt und den Miteigentümern das Leben schwer macht, können diese ihn unter Umständen mittels einer Entziehungsklage dazu bringen, seine Wohnung zu veräußern.   Diese Gründe können zum Rauswurf führen Die Entziehung von Wohneigentum ist ein schwerer Eingriff […]

Lesen Sie weiter


Was ist eigentlich eine Auflassungsvormerkung?

Immobilien-Lexikon Passivhaus

Beim Kauf einer Immobilie ist schon so mancher Käufer über den Begriff „Auflassungsvormerkung“ gestolpert. Welche Bedeutung versteckt sich hinter diesem komplizierten Wort? Kurz zusammengefasst versteht man unter einer Auflassungsvormerkung eine vertragliche Einigung zwischen dem Eigentümer und dem Käufer, also dem zukünftigen Eigentümer, der Immobilie. Sie dient in erster Hinsicht als Schutz für den Käufer. Denn […]

Lesen Sie weiter